Bärlauch

So schmeckt der Frühling – die wichtigsten Eckpunkte zum Thema Bärlauch kaufen, verarbeiten und zubereiten in Kürze. Erntezeit und kleine Besonderheiten bei der Zubereitung sowie Aufbewahrung die das Leben erleichtern. Rezepte sofort genießen und zur Aufbewahrung.

Wann ist eine gute Erntezeit?

Von Ende Februar bis Mai findest du vielerorts frischen Bärlauch. Mit steigender Beliebtheit, bieten heute auch viele Supermärkte Bärlauch und Bärlauchprosukte an.

Jedoch sollte man sich aus meiner Erfahrung bis Ende März eingedeckt haben, danach beginnt der Bärlauch zu blühen bzw Blüten anzusetzen und mit zunehmendem Alter wird er bitterer. Ich nutze das gesunde Kraut während der Saison gerne frisch in Gemüse, für Bärlauchquark, Bärlauchbutter, Brot, Nudeln uvm.

Wie schmeckt Bärlauch?

Bärlauch besticht durch seinen knoblauchartigen Geschmack, der zwar prägnant, aber nicht so intensiv wie der von Knoblauch ist. Außerdem soll das Kraut bekömmlicher sein, als die Knolle. Das Aroma entfaltet sich besonders intensiv wenn du den Bärlauch hackst oder schneidest.

Rezepte für jetzt und später

Ich produziere für unsere Manufaktur auf Vorrat – und dennoch – in unserem Shop ist das Bärlauchöl ausschließlich als Saisonware zu erhalten.

In Kürze stellen wir ein DIY Senfpaket zusammen. dazu frisches Bärlauchmus und der Bärlauchsenf hält locker ein Jahr.

Spargel, Gemüse, Quark und vieles mehr können mit Bärlauchkräutern ganz schnell und einfach aufgewertet werden. Das Öl eignet sich wunderbar zum Würzen von Soßen, Dressings und Dips. Aber auch Fleisch oder Fisch bekommen durch unser Bärlauchöl einen ganz besonderen frischen Geschmack.

Bärlauchpesto

  • 200g Bärlauch
  • 250g Rapsöl nativ
  • 25g Pamesan
  • 30 g Pinenkerne oder Sonnenblumenkerne
  • 1TL Salz

Alle Zutaten in den Mixer, Thermomix oder was du hast. Für meine privaten und kleinen Vorräte wiege ich alle Zutaten in eine Schüssel und mixe anschließend 30s daher messe ich auch das Öl in Gramm.

Das Pesto habe ich im Kühlschrank schon über ein Jahr aufbewahrt. Achte bei der Zubereitung auf die Hygiene, denn Kräuter und Öl schimmeln leicht. Die Gläser müssen frisch und sehr heiß ausgespült sein. Ich packe alles kurz vorher bei 60-65Grad in die Spülmaschine.

frisches Bärlauchpesto

DIY Bärlauchöl – Blitzrezept

  • 1L Öl
  • 100g Bärlauch

Bärlauch klein hacken und mit Öl aufgießen. Am besten in einem Weithalsglas mit 1,5L aufbewahren und täglich einmal umdrehen. So sind die Bärlauchschnipsel immer mit Öl bedeckt und schimmeln nicht. Nach ca. 1 Woche gut filtern, damit es nicht zu gären beginnt. dann kühl und dunkel aufbewahren, so hält sich die schöne grüne Farbe besser.

Loading component ...

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.