In vielen Bundesländern ist der 6. Januar ein Feiertag – der Tag der Heiligen Drei Könige, doch was genau feiern wir heute eigentlich?

Der Ursprung

In der Bibel werden im Evangelium nach Mätthäus mehrere Sterndeuter erwähnt.

Diese folgten einem Stern bis nach Bethlehem, um dem neugeborenen Sohn Gottes ihre Geschenke zu bringen. Weder die genaue Anzahl, noch die Namen werden hier genannt. Auch dass es sich dabei um Könige handelt, steht in der Bibel nirgendwo geschrieben.

Die Bedeutung dahinter

Im Laufe der Zeit wurde diese Erzählung immer weiter ausgeschmückt.

Demzufolge soll es sich um drei Könige gehandelt haben, die aus drei verschiedenen Kontinenten kamen (Asien, Europa und Afrika) und die sich in drei verschiedenen Lebensphasen befanden (Jung, Erwachsen und Alt).

Heute gehen wir davon aus, dass die Heiligen Drei Könige damit für ALLE Menschen stehen sollen, ganz egal welches Alter, welche Herkunft oder welche Hautfarbe jemand hat.

Die Heiligen Drei Könige

Inzwischen wurden den Heiligen Drei Königen auch Namen gegeben:

  • Caspar, das ist Persisch und bedeutet „Schatzmeister“
  • Melchior, das ist Häbräisch und bedeutet „König des Lichts“
  • Balthasar, das ist auch Häbräisch und kann übersetzt werden mit „Gott schütze den König“

Die Geschenke

Laut Überlieferung brachten die Heiligen Drei Könige dem Jesuskind drei sehr wertvolle Geschenke.

  • Caspar brachte Myrrhe, ein bitteres Baumharz, das unter anderem für Einbalsamierungen genutzt wurde. Es steht für die Verbindung zum Tod und zur Kreuzigung.
  • Melchior brachte Gold, eines der kostbarsten Güter der Welt. Es soll die Königswürdigkeit verdeutlichen.
  • Balthasar brachte Weihrauch, was auch als Gottesduft bezeichnet wird. Es steigt in den Himmel auf, wie ein Gebet und verweist außerdem auf die Göttlichkeit.

Die Heiligen Drei Könige heute

Als Erinnerung an die Heiligen Drei Könige ziehen am 6. Januar die Sternsinger durch die Straßen, um unsere Häuser zu segnen.

Der Segensspruch, den sie an unserer Haustür anbringen, steht allerdings nicht, wie viele glauben, für die Initialen ihrer Namen. Stattdessen steht CMB für „Christus mansionem benedicat“, was so viel bedeutet wie „Christus segne dieses Haus“.

Noch heute werden die Heiligen Drei Könige als Schutzpatrone der Reisenden, Pilger, Kaufleute, Gastwirte und Kürschner verehrt.

Hast du nun auch Lust bekommen etwas zu verschenken? Dann schau doch einfach mal in unserem Onlineshop vorbei.

Die Heiligen Drei Könige

Zutaten im Onlineshop kaufen:

Loading component ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.