Kürbis Flammkuchen

Im Oktober ist Kürbiszeit, Hokkaido, Muskatkürbis, Butternut & Co sind der Hit. Wir haben viele Kürbisrezepte für dich getestet, so wird es im Spätsommer und Herbst nicht langweilig.

Probiere unser KürbisGewürz auch in vielen anderen Kombinationen.

Zutaten für Kürbis Flammkuchen

  • Teig für 2 Personen
  • 120 ml Wasser
  • 30ml Rapsöl nativ
  • 230g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • Belag Kürbis-Flammkuchen
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 1 Becher Schmand
  • 1-2 EL Kürbisgewürz
  • deutsches Steinsalz
  • optional Seranoschinken

Vorbereitung für den leckeren Kürbis-Flammkuchen

Wir bereiten den Flammkuchenteig vor: Mehl, Öl Wasser und Salz mischen und mit einem Handrührer auf Knetstufe oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. Dank All-in-one ist das in wenigen Minuten erledigt und kann auch gut vorbereitet werden. Ähnlich wie bei einem Mürbeteig sollte der Teig zu einer Kugel geformt im Kühlschrank 30 – 60 min. kühlen. So lässt er sich leichter weiterverarbeiten.

Nach der Ruhezeit kannst du den Backofen auf 250°C vorheizen und die restlichen Zutaten bereit stellen.

Hokkaido Kürbis aufschneiden und mit einem Löffel die Kerne ausholen. Jetzt wird der Kürbis in dünne Streifen geschnitten.

Zum Schluss kannst du ein Backblech mit Backpapier ausgelegen oder einen Pizzastein vorbereiten und der Teig ausgerollen. Den Schmand kannst du mit der Rückseite vom Löffel oder einem großen Messer auf dem ausgerollten Boden verteilen und nach deinem Geschmack mit etwas Salz bestreuen. Wir benutzen gerne deutsches Steinsalz. Je nach Belieben kannst du den Flammkuchen mit Serrano und Hokkaido Kürbis belegen und zum Schluss mit Kürbis Gewürz würzen.

Jetzt ca 20 min. bei 250° C im Ofen knusprig backen.

Kürbis Flammkuchen
Kürbis Flammkuchen

Übrigens….

Hokkaidokürbis gibt es im Oktober viele, wenn wir nicht gerade eigene im Garten haben kaufen wir gerne bei einem umliegenden Hofladen. Der Kürbis hält sich bei kühler Lagerung übrigens mehrere Wochen, daher kann man auch gut auf Vorrat kaufen und das Rezept spontan machen. Dank der kurzen Zutatenliste ist der Teig ruckzuck erledigt.

Was kochst du gerne in der Kürbiszeit? Wir freuen uns über Anregungen und Kommentare sowie deine Erfahrungen.


Zutaten im Onlineshop kaufen:

Loading component ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.